Start 9 Allgemein 9 Fun Facts über mich

Fun Facts über mich

Hier steht Jutta als 3-Jährige an einem Bügelbrett für Kinder und bügelt das Nachthemd ihrer Puppe.
Der Schein trügt, Bügeln ist ganz sicher nicht mein Hobby
  1. Mein Name ist Jutta Hellermann und ich bin eine geborene Bilke.
  2. Ich kann die Welt nicht retten, aber ich kann sie besser machen. Jeden Tag ein bisschen und wenn andere mitmachen, klappt es vielleicht doch noch ganz
  3. Ich bin richtig gut in der Projektplanung
  4. Meine Geburtsstadt ist Soest und ich liebe es, mit Amy über die Wälle zu gehen. Der Blick in die Altstadt auf der einen Seite und die Gräfte auf der anderen Seite, ist unglaublich schön.
  5. Autokennzeichen SO-J 3265, es darf jeder sehen, wie alt ich bin. Clevere Zeitgenossen gratulieren dann auch zum Geburtstag am 3. Februar. Sehr schön ? ?
  6. Werte sind mir total wichtig. Fairness, Liebe und Wertschätzung. Die anderen auch – also Toleranz, Respekt und Freiheit z.Bsp. Die Reihenfolge ändert sich immer mal ein wenig, aber der Tenor bleibt.
  7. Meine Chefs waren der Ansicht, ich sei penetrant. Fand ich o.k., denn schließlich wollten sie, dass ich fertig werde
  8. Ich muss nicht das letzte Wort haben, aber ich kann wirklich nicht wissen, wann du nichts mehr sagen willst
  9. Die beste Entscheidung meines Lebens war, den Heiratsantrag von Thomas anzunehmen
  10. Am 17.9.2018 war Silberhochzeit. Die gebuchte Kreuzfahrt war nett; wobei nett ja die kleine Schwester von schön ist. Wir haben uns geeinigt, zur Goldhochzeit was wirklich schönes zu machen.
  11. Mit 47 Jahren habe ich beruflich neu angefangen. Alle dachten, ich ginge zum Wettbewerb, der schon lange angeklopft hatte. Aber, ich wollte selber bestimmen, was wertvoll ist.
  12. Ich liebe Griechenland
  13. Mein Hund Amy kommt aus Griechenland, von der Insel Lesbos.
  14. In meinem Garten steht ein schwarzes Schaf – es heißt Frank und ist ganz genügsam ?
  15. Wegen meiner Rechtschreibschwäche wollte man mich erst nicht am neusprachlichen Gymnasium. Hab ganz schön aufgehoohlt. ?
  16. Wenn ich mit meiner Clique Sonntags das Traumschiff gesehen habe, hat meine Mutter uns regelmäßig mit Leberwurstschnittchen versorgt. Mein Mann jammert heute noch, weil er damals nicht dabei war.
  17. Als Gründungsmitglied habe ich Westönnen Online eV und die Hanse Mediation mit entwickelt.
  18. Konflikte haben mich früher sehr verunsichert . Heute löse ich sie stark & liebevoll ? mit Herz & Verstand.
  19. Der schrecklichste Tag beim Hausbau war, als die Putzer ihr erstes Angebot abgegeben haben. Der heißeste Tag war, als wir die Traufen gestrichen haben.
  20. Ich lebe gerne in Deutschland. In Griechenland und Holland mache ich gerne Urlaub. Australien hat mich zutiefst beeindruckt.
  21. Meine Oma Micky war die coolste Oma der Welt. Sie hat mir gezeigt, dass man seinen Werten immer treu bleiben kann.
  22. Als Kind habe ich immer von einem schwarzen Pferd wie Black Beauty geträumt. Im Reituntericht hieß meine Apfelstute Ramona. Das war extrem uncool.
  23. Auf einem Stoppelfeld in Westönnen habe ich Motorradfahren gelernt. Mein Freund hat sich unglaublich aufgeregt, weil ich die ganze Zeit Vollgas im ersten Gang gegeben habe. Seine Honda hat es überlebt. Unsere Freundschaft nicht.
  24. In mir steckt ein kleines Sprachgenie: Deutsch, Englisch, Französisch und Sauerländisch. Woll?
  25. Meine Autos: Kadett City in orange, grüner Golf 1, roter Mexiko Käfer, Audi 80 silber, Clio silber, Clio grau, schwarzer Suzuki Swift Sport, Audi A3 silber…
  26. Mein Motorrad: Yamaha XT 600E in blau
  27. Bloggen habe ich bei Judith Sympatexter gelernt.
  28. Dankbar bin ich vor allem: Meinem Vater, für die Verlässlichkeit in meinem Leben und meiner Mutter für ihre Löwenkraft, wenn es einem von uns schlecht ging.
  29. Die coolste Rockversion des Liedes: Im Märzen der Bauer… stammt definitiv von mir. Singe ich immer beim Radfahren im Mai.
  30. Fährt ein verbeultes Auto zur Tankstelle. Sagt der Fahrer: Einmal waschen. Fragt der Tankwart: Auch bügeln? Das war der erste Witz, den ich konnte.
  31. Meine Spitznamen in zeitlicher Reihenfolge: Schummeschumm, Schroddel, Speedy Gonzales, Tante Jutta, Bilken Karl, Mutter der Kompanie, Jutti, Juddel, Reisende Seminarleiterin. Wann das Wort Schatz dazu kam, verrate ich nicht. ?
  32. Die Vornamen meiner Chefs:Chefin waren: Udo, Rudolf, Günter, Birgit, Raimund und Fabian.
  33. Ich bin Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch und Französisch, Wirtschats-/Paarmediatorin IHK, Transformations-Therapeutin, ehrlich, echt ein Herzensmensch❤️
  34. Ich liebe und praktiziere die Rauhnächte seit 2015.
  35. Seit 2016 biete ich Seminare an.
  36. Als Kindergartenkind war ich im Ballett, hatte eine Tütü und echte Ballerina-Spitzenschuhe. Die durfte ich aber immer nur gaaaaaaanz kurz tragen.
  37. Ich war mal Schiedsrichterin im Volleyball.
  38. Mit den Arschengeln war ich im Fernsehen und im Radio.
  39. Mein Mann ist Sauerländer, da kann er ja nichts zu… Wir haben uns zusammen gerauft. ??
  40. Meinen 90. Geburtstag werde ich ganz groß feiern – vielleicht bei Schulte an der Bahn.
  41. Das beste Fahrrad aller Zeiten war mein Herkules. Der Erdbeerweg nach Ruhne war endlich zu schaffen. Zu mehr Details bin ich noch nicht bereit.?
  42. Ich bin eine Bördestute. Das Leben mit den Haareseln war meistens anstrengend.
  43. Für den Begriff Persönlichkeitstrainerin finde ich irgendwann etwas viel passenderes.
  44. Ich habe geholfen, das erste Straßenfest Am Teekamp zu organisieren. Was ein kleines Come Together sein sollte, entwickelte sich zu einer großen Gemeinschaftsaktion, die wiederholt werden wird.
  45. Nach dem Abi bin ich ein Jahr mit dem Zug nach Dortmund zur Sprachenschule gefahren, weil ich die Ausbildung im Torhaus abgebrochen hatte.
  46. Ich liebe meinen Beruf als Life-Coach für Frauen. Es ist unbeschreiblich, einem anderen Menschen durch eine Krise zu begleiten.
  47. Mein Leben ist schön.
  48. Ich war auf vier Kontinenten. Welcher fehlt?
  49. Ich bin froh ein Dorfkind zu sein.
  50. Die Allerheiligen Kirmes ? in Soest ist unsere 5. Jahreszeit. Nur echt mit Bullenauge.
  51. Meine Abi-Fächer waren Englisch, Erdkunde, Mathe und Sport.
  52. Lieblingsfilme: Die Hütte – Tatsächlich Liebe – Pretty Woman
  53. Ein Traum: Noch einmal mit Thomas nach Australien.
  54. Oma hat immer gesagt: Du bist vielleicht eine Marke! Und – sie hatte Recht. Ich bin eine wertvolle und zuverlässige Marke.

5 Kommentare

  1. Liebe Jutta, ich habe diesen Kurzroman zum ersten Mal gelesen, obwohl ich Dich doch nun schon eine Weile kenne. Herrlich!! Du solltest mehr schreiben ✍️, ich abonniere alles was erscheint. Danke! Du bist mir unglaublich wertvoll! Eine Sauerländerin😂

    Antworten
    • Na, das nehme ich doch gerne als Motivation auf. Ganz herzlichen Dank, liebe Sauerländerin. Liebe Grüße ins Gebiet von Permafrost.

      Antworten
  2. Voll berührend, liebe Jutta! Voll treu!

    Antworten
  3. Liebe Jutta,
    das liest sich sehr gut. Mitreissend. Gibt interessante Einblicke. Macht Lust auf mehr Blobeiträge und weckt den Wunsch, mehr an deiner Energie teilhaben zu können.

    Antworten
  4. Liebe Jutta, ich habe mein Buch beiseite gelegt und und lieber bei Dir weitergelesen. Du bringst mich zum Staunen, zum Lachen und rührst mich zu Tränen. Ich finde mich in sooo Vielem wieder , was Du schreibst! Ich bin sehr froh, Dich zu kennen. Du bist echt“ne Marke“ ??

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.