Fernsehbeitrag

Radiobeitrag

Es ist mehr als gut. Und es funktioniert. Arschengel fliegen, beflügeln mich … werden zur Inspiration … – Ich lerne, verstehe und entwickle Verständnis, fange an, neue Strukturen in meine Gedankenwelten zu übernehmen, sie umzusetzen, in Worte zu fassen, mich mitzuteilen, andere Menschen zu erreichen.
Konstatiere Fortschritte. Kleine. Größere.
Jutta drückt es wie folgt aus: „Jeder hat sein eigenes Werte-Management. Jeder darf anders sein, als dass ich möchte, dass er ist.“ Ich verstehe die Message an mich. „Die Arschengel drücken mich in die Knie, wenn die Seele eigentlich aufstehen soll.“ Ich fühle mich im Fluss, bleibe im Fluss, erkenne, dass ich selbst der einzige Mensch bin, der seinen Arschengel stoppen kann.

Ich nehme Juttas Fragen in mich auf: „Was bin ich? Was will ich sein? Wie lebe ich das?“ Gedanken orientieren sich neu.

Diesen Weg – meinen Weg – gehe ich auf jeden Fall gerne mit dir weiter.
DANKE, Jutta!

Sylke