Karte nicht verfügbar


Arschengel und sonstige Nervensägen

Was eine Nervensäge ist, weiß wohl jeder und die meisten haben vermutlich damit schon ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Mit dem Begriff „Arschengel“ kann hingegen wohl noch nicht jeder etwas anfangen.

Dabei kommt der Begriff aus der gleichen Ecke, leidvoller zwischenmenschlicher Erfahrungen. Ich werde in dem Vortrag diesen Begriff erklären und aufzeigen, wie er uns helfen kann, mit Konflikten leichter umzugehen. Wer versteht, warum manche Menschen im Miteinander scheinbar unerträglich sind, der kann auch an einer Lösung arbeiten.

Einen Konflikt kann man nicht aussitzen, er brodelt weiter, wächst und irgendwann ist die Eskalation unvermeidlich. Wer es vorzieht, keine Entscheidungen zu treffen, nur aus Angst eine davon könnte falsch sein, der begibt sich freiwillig in die Opferrolle und überlässt die kraftvolle Gestaltung eines glücklichen Lebens den Mutigen.

Es geht immer um Bedürfnisse, die eigenen und die des anderen Menschen. Es geht um Selbstwert, Empathie und die richtige Kommunikation. Diese Aspekte werde ich an dem Abend vorstellen, ihre Bedeutung für ein besseres Miteinander aufzeigen und praktische Tipps für den liebevollen Umgang mit sich selbst und anderen geben.

Veranstaltungsort:
Raum für Alle(s)
Bahnhofstr. 13
59469 Ense

Termin:
06. März 2018 19:00 – 20:00 Uhr

Anmeldung:
Marianne Neumann (02938 3302)
Uwe Tasler (02938 3105)
Nicole Becker (02938 49283)
Jutta Hellermann (0151 54812898)

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenlos. Freiwillige Spenden kommen dem Verein Enser Möbel & Mehr e. V. zugute.